Fluidumsfaden

Verbindung Geist und Körper

Der Fluidumsfaden ist die Gefühlsverbindung zwischen dem geistigen Körper und dem irdischen Körper.
Nach den Büchern von Jozef Rulof.
Eine wichtige Wirkung des Fluidumsfadens ist es, dass er dem geistigen Gefühlsleben durchgibt, was mit dem irdischen Körper geschieht.
Nach dem Sterben endet dieses Durchgeben erst dann, wenn sämtliches Gefühl aus dem irdischen Körper zurückgezogen ist.
Deswegen spielt der Fluidumsfaden eine ungekannte, aber höchst wichtige Rolle beim Austreten aus dem Körper, Sterben, Einäschern, bei Organspende und Transplantation, Einbalsamierung und bei Sterbehilfe und Selbstmord.