Geister auf der Erde

Was machen sie hier?

Es gibt auf der Erde mehr Geister als Menschen. Sie inspirieren, beschützen, warnen oder belasten uns.
Nach den Büchern von Jozef Rulof.

Nach dem Sterben

Jozef Rulof sieht hellsehend mehr Geister als Menschen auf der Straße.
All diese Geister haben einst als Mensch auf der Erde gelebt und sind durch das Sterben „Geist“ geworden.
Sie haben einen geistigen Körper, der starke Ähnlichkeit mit ihrem abgelegten irdischen Körper haben kann, der aber aus einer viel ätherischeren Substanz besteht.
Mehr Informationen hierüber finden Sie im Artikel „Geist und geistiger Körper“.
Nach dem Sterben auf der Erde werden sie von der geistigen Welt angezogen, auf die sie durch ihr Gefühlsleben Abstimmung haben.
Das kann eine lichte Welt sein, in der sie als Lichtgeister an ihrer geistigen Entwicklung arbeiten können.
Das kann aber auch eine finstere Welt sein, wo sie noch nicht begreifen, dass das Ziel ihres geistigen Lebens das Entwickeln uneigennütziger Liebe ist.
Eine Einleitung zu all diesen geistigen Welten finden Sie im Artikel „Sphären im Jenseits“.

Warum kommen sie auf die Erde?

Viele Geister besuchen die Erde erneut.
Ihr Vorsatz ist vom Niveau der geistigen Liebe abhängig, das sie entwickelt haben.
Lichtgeister kommen auf die Erde, um ihre irdischen Lieben vor Gefahren zu beschützen und sie vor Unheil zu warnen.
Auf der Erde werden sie darum auch „Schutzengel“ genannt.
Sie lindern Schmerzen bei Krankheiten und inspirieren Ärzte dazu, Krankheiten zu bekämpfen.
Sie helfen Sterbenden, vom irdischen Körper loszukommen, und begleiten sie danach in ihrem geistigen Erwachen.
Gelehrte werden von ihnen inspiriert, mit technischen Mitteln die Arbeit zu erleichtern und alle Menschen miteinander in Kontakt zu bringen.
Sie helfen jeden Menschen auf der Erde, der sich für eine liebevollere Gesellschaft einsetzen will.
Sie bilden ein mächtiges Netzwerk, um die Menschheit zu einer höheren geistigen Entwicklung zu führen.
Jenes Netzwerk wird „Die Universität des Christus“ genannt.
Neben Lichtgeistern gibt es auch finstere Geister auf der Erde.
Sie verbinden sich mit Menschen, um deren irdische Vergnügungen mitzuerleben.
Sie können lediglich die Menschen erreichen, die noch keine Liebe fühlen für alles Leben.
Die Menschen, die im Gefühl schon auf eine Lichtsphäre abgestimmt sind, sind zu ätherisch für finstere Geister, dadurch sind diese Menschen vor finsterer Beeinflussung abgeschirmt.
Viele Geister werden durch die Trauer ihrer Lieben zur Erde zurückgezogen. Die Geister sind dann bestrebt, ihre Lieben fühlen zu lassen, dass sie weiterleben und glücklich sind, aber die meisten Menschen auf der Erde können diese Botschaft nicht empfangen.
Diese Geister können die Erde erst loslassen, wenn die Trauer ihrer Lieben in eine zarte Sehnsucht nach einem geistigen Wiedersehen übergegangen ist.
Über das Leben im Jenseits zu lesen kann hierbei hilfreich sein.

Quellen und Vertiefung